Am 8. Juli in Nürnberg?

Kracher in der Vorbereitung: Der Club verhandelt mit Arsenal

Foto: Eduard Weigert Datum: 27.3.19..Wolfgang Laass....Mitarbeiterportrait
Wolfgang Laaß

NN-Sportredaktion

E-Mail zur Autorenseite

11.5.2022, 09:19 Uhr
In der Premier League gerade obenauf: Nuno Tavares (unten), Martin Ödegaard und ihr Arsenal FC sind auf Champions-League-Kurs.

© Alastair J. Grant/AP/dpa In der Premier League gerade obenauf: Nuno Tavares (unten), Martin Ödegaard und ihr Arsenal FC sind auf Champions-League-Kurs.

Zumindest in der Vorbereitung denkt der 1. FC Nürnberg gerne noch groß und lädt sich zum häufig letzten Test vor dem Rundenstart gerne mal große Namen ein. Wer nicht schon alles da war in den vergangenen Jahren: unter anderem halb Spanien, vom FC Getafe (2008) über RCD Mallorca (2014) bis Real Valladolid (2018), außerdem die Glasgow Rangers (2009), Ajax Amsterdam (2011), Paris Saint-Germain (2019) und sogar 1860 München (2021).

Auch mit englischen Vereinen gab’s schon freundschaftliche Vergleiche. Wie 2013, als Leeds United einen Tagestrip auf die Insel springen ließ. Am 8. Juli dürfte hingegen ein prominenter Premier-League-Vertreter im Max-Morlock-Stadion vorbeischauen; unterschrieben sei zwar noch nichts, sagt Pressesprecher Christian Bönig, dennoch sieht es sehr danach aus, als würde der 1. FC Nürnberg auf den Arsenal FC treffen.

Aktuell belegen die Londoner Rang vier und haben drei Spieltage vor Schluss vier Punkte Vorsprung auf den Tabellen-Fünften Tottenham Hotspur. Somit deutet einiges darauf hin, dass sich der Club in gut zwei Monaten mit einem Champions-League-Teilnehmer messen darf. Vielleicht darf in Nürnberg auch mal wieder der deutsche Nationaltorwart Bernd Leno zwischen die Pfosten, der aktuell nur noch zweite Wahl ist.

Trainingslager in Herzogenaurach

Die Briten haben Anfang Juli ein Camp in Herzogenaurach gebucht und sind gerade auf der Suche nach einem regionalen Gegner, um die Form zu überprüfen. Da käme ihnen der deutsche Zweitligist offenbar genau richtig, zumal der Club da schon fast vier Wochen Vorbereitung hinter sich hätte und voll im Saft stünde. Trainingsauftakt nach der Sommerpause ist voraussichtlich am 13. Juni.

Wie schon 2017, 2018 und 2021 wird der Club sein Sommer-Trainingslager in Natz beziehen: Vom 26. Juni bis 3. Juli stimmt sich Robert Klauß‘ Mannschaft in Südtirol ein auf die neue Zweitliga-Saison, deren erster Spieltag bereits vom 15. bis 17. Juli angesetzt ist. In welcher Verfassung sich der 1. FC Nürnberg da präsentiert, wird spätestens der letzte Test am 8. Juli zeigen.

_______________________________________________________________________

Sie wollen noch mehr Club-Content? Dann...

... melden Sie sich hier für "Ka Depp - der Newsletter" an

... folgen Sie unserer Facebook-Seite "FCN-News"

... folgen Sie unserer Instagram-Seite "Ka Depp - der FCN-Podcast"

... treten Sie unserer Facebook-Gruppe "Ka Depp - Der Club-Podcast von nordbayern.de" bei

24 Kommentare