Kreisliga Erlangen/Pegnitzgrund 1

Hallerndorf auf Trainersuche: Winkler verlässt die DJK zum Saisonende

3.1.2022, 14:30 Uhr
Thomas Winkler steht ab dem Sommer nicht mehr bei der DJK Hallerndorf am Spielfeldrand.

Thomas Winkler steht ab dem Sommer nicht mehr bei der DJK Hallerndorf am Spielfeldrand. © Sportfoto Zink/MeZi, NN

Einige namhafte Abgänge musste Hallerndorf seit dem Kreisligaaufstieg in der Saison 2015/16 verkraften und konnte dennoch Jahr um Jahr die Liga halten. Auch in diesem Jahr geht es für die DJK primär um den Klassenerhalt – das letzte Unterfangen von Trainer Thomas Winkler. Zum Saisonende wird er den Verein aus privaten Gründen verlassen.

„Wir haben uns im Winter zusammengesetzt und unser Trainer hat sich dazu entschlossen, nach der Saison aufzuhören. Bei ihm privat verändert sich etwas und er hat dann einfach nicht mehr so viel Zeit“, berichtet Hallerndorfs sportlicher Leiter Peter Neumeier. Und so steht für die DJK die Suche nach einem neuen Übungsleiter auf dem Programm.

„Das ist aktuell nicht leicht, weil ja viele Vereine auf Trainersuche sind, aber primär möchten wir einen Spielertrainer. Wir haben schon einigen Frischlingen den Eintritt ins Trainergeschäft ermöglicht“, sagt Neumeier zu potenziellen Kandidaten. Dabei stehe die DJK aber noch am Anfang.

"Ohne Druck und Zwang"

„Das Gute bei uns ist, dass ohne Druck und Zwang gearbeitet werden kann, darauf kann sich der neue Trainer freuen“, so Neumeier. Bestenfalls kommt auf den Neu-Übungsleiter auch weiterhin Kreisligafußball zu: Mit 16 Zählern steht Hallerndorf aktuell auf Platz zwölf und somit knapp über den Abstiegsplätzen.

Keine Kommentare